Für Sicherheit an Kanal und Küste

An der eigenen Wasserrettungsstation führt die Ortsgruppe Marl den Wasserrettungsdienst am Wesel-Datteln-Kanal zwischen den Schleusen Dorsten und Flaesheim durch. Ein Team, das in vielen Übungen schon den Ernstfall geprobt und seine Einsatzfähigkeit bewiesen hat, steht im Sommer bereit, um im Notfall schnell an Ort und Stelle Hilfe leisten zu können. Die Besetzung der Wasserrettungsstation erfolgt wetterabhängig. Um überall schnell vor Ort sein zu können, steht den Rettungsschwimmer ein Motorrettungsboot zu Verfügung. Auf Grund einer Länge des Wachgebiets von 25 km und weiterer Gewässer im Stadtgebiet, betreibt die Ortsgruppe Marl zusätzlich ein Alarmierungssystem, um Kräfte im Ernstfall, zum Beispiel durch Hinweise aus der Bevölkerung, schnell reagieren zu können. Hierbei kooperieren wir mit der Feuerwehr Marl. Jedes Jahr Fallen im Wasserrettungsdienst bis zu 2000 ehrenamtliche Wachstunden an.

Zudem verbringen unsere Wasserretter regelmäßig ihre Urlaubstage in den Sommermonaten an den Stränden der Nord- und Ostsee. Dort stellen sie gemeinschaftlich mit den Kollegen weiterer Ortsgruppen aus ganz Deutschland das Personal für die dortigen Wasserrettungsstationen und sorgen so für die Sicherheit der Badegäste im und am Wasser.