23.02.2018 Freitag Erste Hilfe Kurs bei der kfd

Auf Einladung des kfd-Teams aus Marl-Polsum fand im Januar ein Erste Hilfe (EH) Kurs statt. Eingeladen waren sowohl kfd Mitglieder als auch Familienmitglieder. Der Kurs fand im Treffpunkt St. Bartholomäus statt und wurde geleitet von unserem EH-Ausbilder Udo Spiecker. Tatkräftige Unterstützung erhielt er durch Kameraden aus der Ortsgruppe, die sich für die realistische Unfalldarstellung zur Verfügung stellten. Somit konnte nicht nur eine große Anzahl an Notfallsituationen angesprochen werden, sondern das eine oder andere in einer realitätsnahen Umgebung geübt werden.

Zu Beginn des Kurses erhielten die Teilnehmer Informationen zum Selbst- und Eigenschutz in Unfallsituationen. Danach wurde die Notfallsituation besprochen, die für das Unfallopfer wegen der Gefahr einer Sauerstoffunterversogung bereits nach 5 Minuten lebensbedrohend sein kann. Bedenkt man, dass bis zum Eintreffen des Notarztes zwischen 8 und 12 Minuten vergehen können, so wird deutlich, welche Verantwortung der Ersthelfer hat.

Die Teilnehmer lernten den Umgang mit Notfallpatienten, die wegen eines Unfalls, einer Krankheit oder wegen einer Vergiftung in eine Notfallsituation kommen. Beginnend mit der Seitenlage bei bewußtlosen Patienten mit Atmung bis zur Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Patienten ohne Atmung reichte das Spektrum an Inhalten für die Teilnehmer.

Den Teilnehmer war am Ende des Kurses klar, warum ein schneller und vollständiger Notruf (Wo-Was-WARTEN) ein wichtiger Baustein in der Notfallkette ist. Alle waren sich einig, das die regelmäßige Teilnahme an einem EH-Kurs Leben retten kann.

Kategorie(n)
Ausbildung Sanitätswesen

Von: Udo Spiecker

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Udo Spiecker:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden